EES gibt exklusives Konzert in Wuppertal

Afrikanische Rhythmen werden am Freitag, 16. März, 19 Uhr, das Museum auf der Hardt in einen Konzertsaal verwandeln. An diesem Abend wird EES im Museum auf der Hardt seinen ganz eigenen Stil präsentieren. „NAM Flava“ bezeichnet er selber seine Musik-Mischung aus dem südafrikanischen Kwaito, African House, Afro Pop und Hip Hop. Er beschäftigt sich in seiner Musik mit der Kultur der Jugendlichen im südlichen Afrika. Wie leben, fühlen und denken die jungen Menschen? Da EES dieses Thema wirklich sehr am Herzen liegt, ist er der Einladung des Länderseminars Namibia & Botswana sehr gerne nachgekommen. Im Rahmen eines unplugged Konzertes wird EES seine Arbeit vorstellen und praktische Einblicke in die Jugendkultur Namibias geben.